KATZENSICHT

Auf sanften Wegen zur harmonischen Beziehung

Herzlich willkommen bei

Die Tierpsychologische Beratung und Verhaltenstherapie für Katzen

 

Haben Sie Sorgen mit Ihrer Katze und wissen sich keinen Rat mehr? 

Sind Sie auf der Suche nach Informationen zu Anschaffung und Haltung einer Katze?

 

Mit kompetenter Beratung und

sanften verhaltenstherapeutischen Maßnahmen

stehe ich Ihnen gern zur Seite.

Ich freu mich auf Sie und Ihre Katzen.

Herzlichst  Ihre
Claudia Bremer

Tierpsychologie - Katzenpsychologie

WANN hilft Tierpsychologie?

Wenn Ihre Katze Verhaltensauffälligkeiten zeigt

  • in der Wohnung Urin und/oder Kot außerhalb der Katzentoilette absetzt
  • die Wohnungseinrichtung und Tapete zerkratzt
  • übermäßige Angst vor Menschen, Katzen, Situationen etc. hat
  • sich aggressiv gegenüber Mensch oder Tier verhält
  • mit aufmerksamkeitsforderndem Verhalten stört (nächtliches Miauen, Betteln)
  • unerwünschtes Jagdverhalten zeigt
  • unverhältnismäßig aktiv (hyperaktiv) ist
  • ungeeignete Dinge frisst (Wolle, Textilien, Zimmerpflanzen)
  • durch zu intensive Fellpflege bereits haarlose Stellen am Körper hat
  • ihren eigenen Schwanz jagt und aggressiv attackiert
  • etc.

Bei der Vergesellschaftung (Zusammenführung) Ihrer Katze/n ​

  • mit anderen Katzen 
  • mit anderen Tierarten

Vorbeugend, um Verhaltensauffälligkeiten zu vermeiden

WIE hilft Tierpsychologie bei Verhaltensauffälligkeiten

Katzen, die Verhaltensauffälligkeiten zeigen,

reagieren auf aktuelle Gegebenheiten bzw. Situationen - und zwar auf ihre ganz eigene arttypische Weise. Sie teilen uns sozusagen auf "kätzisch" mit, dass in ihrem Leben etwas nicht stimmt. Denn Katzen fehlt die Fähigkeit, aus Protest zu handeln! - was zuweilen hinter manch einem Verhalten vermutet wird.

 

Wenn Sie wünschen, unterstütze ich Sie gern,

das Verhalten Ihrer Katze/n aus Katzensicht zu sehen, zu verstehen und mit individuellen Maßnahmen zu verändern, dass Sie und Ihre Mieze/n glücklich zusammenleben können!

 

Ein Hausbesuch ist einer Telefonberatung immer vorzuziehen. Denn er ermöglicht die Beobachtung des Tieres in seiner gewohnten Umgebung unter Einbezug des Lebensumfeldes. 

Dabei gewinne ich zusätzliche Informationen und Eindrücke, wodurch Sie bei einem Hausbesuch eine intensivere und umfangreichere Beratung erhalten mit mehr Hinweisen, als es bei einer Beratung per Telefon- oder Videotelefonie überhaupt möglich ist.

 

Das erhalten Sie

Empfehlungen, welche therapeutischen Maßnahmen dem unerwünschten Verhalten entgegenwirken können. Darüber hinaus erhalten Sie Anleitung zu deren Durchführung.
Wichtige Hinweise, mit denen Sie auf die natürlichen Bedürfnisse Ihrer Katze/n noch intensiver eingehen und somit für ein rundum glückliches Leben Ihrer Mieze/n sorgen können.
Wissenswerte Informationen über die Kommunikation von Katzen, was zu einer noch besseren Verständigung zwischen Ihnen und Ihrer/n Mieze/n führt.
Per WhatsApp bzw. telefonisch stehe ich Ihnen beratend zur Seite, während Sie die Maßnahmen umsetzen.

 

Hier sind Sie gefragt

Voraussetzung für eine erfolgreiche Tier-Verhaltenstherapie ist Ihre Bereitschaft zur Veränderung, Ihre aktive Mitarbeit und die Umsetzung der besprochenen Maßnahmen! 

WIE hilft Tierpsychologie Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen

Jede Tierart hat ihre ganz speziellen natürlichen Bedürfnisse und arttypischen Verhaltensweisen.

Diese sollten bei der Haltung unbedingt berücksichtigt werden, um Verhaltensauffälligkeiten zu vermeiden. Je mehr wir also über die Tierart wissen, die in unserem Haushalt lebt, umso besser können wir auf sie eingehen.

 

Anders als Hunde leben Katzen beispielsweise nicht nur auf dem Fußboden, sondern sind wahre Kletterkünstler. Sie fühlen sich zudem in luftiger Höhe wohl und sicher. Daher ist es unbedingt erforderlich, auch unseren Wohnungskatzen Möglichkeiten zu bieten, dieses arttypische Verhalten ausleben zu können.

 

Gelingt es uns, das Lebensumfeld (Wohnung/Haus) gezielt an die natürlichen Bedürfnisse unserer Katzen anzupassen und sie katzengerecht zu beschäftigen, tragen wir auf diese Weise zu einem glücklichen und zufriedenen Leben unserer Stubentiger bei.

 

Gern unterstütze ich Sie dabei mit einer Vorsorgeberatung.

Glückliche Halterinnen und Halter mit zufriedenen Katzen

Wenn ein Mensch Katzen liebt, bin ich sein Freund und Kamerad, selbst wenn ich ihn kaum kenne. 

(Mark Twain)

Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir,

alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir.

Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir,

also sind sie uns gleichgestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.

(Franz von Assisi)

WeltTIERSCHUTZtag: 04. Oktober

Zum Tierschutz

kann jede/r Einzelne (nicht nur an diesem Tag) auf seine Weise einen Beitrag leisten.

Haben Sie auch schon eine Idee? 

 

 

Franz von Assisi, Gründer des Ordens der Franziskaner, 

achtete jedes Geschöpf auf Erden. Selbst der kleinste Wurm war für ihn schützenswert.

Ihm zu Ehren wurde der Welttierschutztag auf seinen Namenstag gelegt.

 

Die Einführung des Welttierschutztages, ist dem Schriftsteller und

Tierschützer Heinrich Zimmermann zu verdanken.

Weitere Zitate von Franz von Assisi (1182 - 1226)

Es werden mehrere Jahrtausende von Liebe nötig sein,

um den Tieren ihr durch uns zugefügtes Leid heimzuzahlen!

Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst du o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Gott wünscht, daß wir den Tieren beistehen, wenn sie Hilfe bedürfen.

Ein jedes Wesen in Bedrängnis hat gleiche Rechte auf Schutz.

KATZENSICHT Die tierpsychologische Beratung und Verhaltenstherapie für Katzen

in Thüringen (auf Anfrage auch in den angrenzenden Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Bayern und Niedersachsen)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© KATZENSICHT Die Tierpsychologische Beratung und Verhaltenstherapie für Katzen - Claudia Bremer, Bad Salzungen / Thüringen 2021